Eine neue Liebe nach der Trennung finden!

Eine Liebe ist manchmal vergänglich und wenn es einfach nicht mehr klappt, trennen sich die Partner in der Regel. Gemeinsame Kinder leiden natürlich unter der Trennung, dennoch gibt es bei den meisten Paaren keinerlei Probleme die Trennung gut zu überstehen.

Natürlich geht eine Trennung immer mit Liebeskummer einher, aber der vergeht meistens. Wichtig ist auch der Trennungsgrund. Hat ein Partner während der Beziehung den anderen Partner betrogen, dann wird dieser sicher wütend und enttäuscht sein. Nun stellt sich die Frage, wie lange sollte man warten, bevor man sich auf ein neues Liebesglück einlässt und wie kann man das am besten erledigen, wenn man alleinerziehend ist. Denn dann wird sich eher selten die Möglichkeit ergeben, zu Singleveranstaltungen zu gehen, um neue nette Menschen zu finden. Partnervermittlungen und Singlebörsen sind derzeit voll im Trend, wenn es darum geht nach einer Trennung eine neue Liebe zu finden.

Datingportale, wenn es um die neue Liebe geht?

Natürlich bieten sich Onlineportale an, um die neue große Liebe zu finden. Hier finden sich aber viele schwarze Schafe und man sollte wissen, welche Portale gut sind. Welche Singlebörsen gut sind und welche eher unpassend um einen Traumpartner zu finden findet Ihr auf dem Singlebörsen Vergleich www.singlevip.de. In übersichtlichen Vergleichen findet jeder seine passende Datingseite, egal ob man alleinerziehend oder kinderlos ist. Zu beachten ist dabei die Richtung des Datingportals. Manche Seiten haben sich zum Beispiel auf Casual Dating spezialisiert und manche auf die Vermittlung von homosexuellen Partner. Falls man auf der Suche nach einer ernster Beziehung sollte man Seitensprünge und Casual-Dating-Seiten meiden. Folgende Singleseiten kann ich weiterempfehlen:

Tipp 1 – Parship

Parship beispielsweise ist ein Portal, dass die Nutzer genau unter die Lupe nimmt und hier wird auch ein Beitrag erhoben, um Menschen kennen zu lernen. Die Kosten und weitere Informationen zum Testsieger im Bereich Partnervermittlung sind hier https://www.singlevip.de/parship/ nachzulesen. Parship ist auch bekannt dafür die Menschen mit Hilfe eines Persönlichkeitstests zusammenzubringen. Dadurch werden wichtige Punkte herausgearbeitet, die für das Zusammenpassen von zweier Menschen wichtig sind. So erhält man an die eigene Person optimal passende Partnervorschläge. Wichtig ist, dass man gleich gesinnte findet, die ebenso empfinden wie man selbst nach der Trennung.

Tipp 2 – Lovescout24

Auch Lovescout24 ist ein gutes und seriöses Portal, wenn es um einen neuen Partner geht. Dort wird jeder die neue Liebe finden und kann sich auch für Dates verabreden. Bei diesen Dates sei es über Parship oder über Lovescout24 können sich beide näher kennen lernen und über alles reden, was wichtig ist. Man sollte klären, was man unter einer guten Partnerschaft versteht.

Im Gegensatz zu Parship ist LoveScout24 keine Partnervermittlung, sondern eine klassische Singlebörse. Die Mitglieder werden hier nicht durch einen Persönlichkeitstest zusammengebracht, sondern müssen sich auf die Suche nach seinem Partner selbst machen. Das ist aber ein Kinderspiel, denn die Suche erfolgt mit Hilfe von unterschiedlichen Filtern, wie Umkreissuche und Alter. Die Kosten liegen bei diesem Anbieter niedriger als bei Parship und anderen Vermittlungen. Ein Testbericht mit Pro und Kontras zu LoveScout24 ist ebenfalls auf SingleVip unter https://www.singlevip.de/lovescout24/ zu finden. Falls ihr euch nicht sicher seid, welcher Anbieter zu euch besser passt, empfiehlt es sic zuerst bei mehreren Seiten anzumelden und diese erst unverbindlich auszuprobieren. Auch wenn Du mit der kostenlosen Mitgliedschaft nicht alle Funktionen nutzen kannst, wie z.B die Kontakte anschreiben, kannst Du so einen ersten Überblick bekommen und schnell herausfinden, ob das was für Dich ist. Wenn ihr euch bei der Börse eurer Wahl angemeldet habt, vergisst nicht gleich zu kündigen. So gibt es keine Überraschungen später.

Lohnen sich die Singlebörsen wirklich?

Es ist möglich, über einer Singlebörse die wahre Liebe zu finden und das gelingt noch besser, wen man sich traut, sich zu registrieren. Wichtig ist nur, dass man bereit ist, dafür auch einen kleinen Kostenaufwand in Kauf zu nehmen. Aber dafür bekommt man auch sehr viel Sicherheit geboten.

Wie lange sollte man nach der Trennung warten?

Das entscheidet jeder für sich. Es gibt keinen genauen Zeitpunkt. Falsch wäre es aber, sich zu schnell auf eine neue Beziehung einzulassen. Viele Menschen können es gar nicht abwarten und Daten dann Menschen, die nicht gut für sie sind oder, weil es einfach noch zu früh war, werden Fehler gesucht. Man redet häufig über den verflossenen Partner und das ist falsch. Denn wer eine neue Beziehung haben möchte, sollte auch über die Alte hinweg sein. Wichtig ist also, sich Zeit zu lassen und auch auf den neuen Partner einzulassen.

Was ist, wenn man Kinder hat?

Wichtig ist, eine neue Partnerschaft ehrlich zu beginnen. Man sollte dem Gegenüber von Anfang an mitteilen, dass ein Kind da ist. Wird das Kind nicht akzeptiert, dann hat die Beziehung vermutlich auch keinen Sinn. Wer Kinder hat, sollte sie dem neuen Partner erst dann vorstellen, wenn man sich sicher ist, mit diesem Menschen einen langen Weg zu gehen. Somit wird es für die Kinder nicht so schwer, wenn es dann doch nicht klappt, mit der neuen Beziehung.

Das Beziehungsende droht – daran arbeiten oder aufgeben?

Viele Eltern kennen das Gefühl, wenn sie nach einem Streit wieder einmal an der Beziehung bzw. der Ehe zweifeln. Die Partnerschaft oder die Ehe ist harte Arbeit, dies merken Paare recht schnell. Anfangs steht das Verliebtsein im Vordergrund. Macken werden hier übersehen oder nicht als Übel wahrgenommen. Doch mit der Zeit ändert sich das leider oft …

Eine eigene Familie – Fluch oder Segen?

Bei vielen Paaren geht es recht schnell und sie werden Eltern. Natürlich gibt es auch Paare, die erstmal zu zweit vieles erleben wollen, sie reisen, gehen feiern und genießen die Zweisamkeit und die Unabhängigkeit. Bei Paaren, die die Kinderplanung noch etwas hinten anstellen ist es allerdings umso sicherer, dass es zusammen mit Kindern klappt, denn schließlich kennt man sich schon so gut und so lange. Da kann ja fast nichts schiefgehen. Ganz gleich, ob man schon länger zusammen ist, verheiratet ist oder erst kürzlich ein Paar ist, sobald Kinder da sind, ist nicht jeder Tag Freude und Sonnenschein.

An welchen Problemen scheitert man?

Oft ist der Alltag nicht einfach und hinzu kommen

  • Meinungsverschiedenheiten,
  • Uneinigkeiten in der Erziehung der Kinder
  • und das eigene Leben, wie der Haushalt, die Arbeit, Freunde und die Freizeitgestaltung.

Nicht selten kommt es auch vor, dass sich Paare auseinanderleben.

Jahrelang gibt man alles für die Familie und plötzlich stellt man fest, dass man einsam und ausgelaugt ist. Man möchte das Leben wieder spüren.

Wenn die Beziehung am Ende ist…

Wenn man als Paar feststellt, dass man in der Beziehung/Ehe nicht mehr glücklich ist, besteht dringender Handlungsbedarf. Man sollte sofort mit seinem Partner sprechen und offen seine Gefühle auf den Tisch legen. Gespräche sind meist in den vorangegangenen Jahren zu kurz gekommen und man hat sich entfremdet, ob man das wollte oder nicht. Manche Paare gestehen sich recht schnell ein, dass es keine Rettung mehr gibt und kein Weg an einer Trennung/Scheidung vorbeiführt. Wenn dies für beide eindeutig ist, können sich beide der Kinder zuliebe und auch aus Respekt vor dem Partner einigen.

Kann vielleicht eine Paartherapie die Rettung sein?

Für viele Paare kann es jedoch eine Bereicherung sein, sich in eine Paartherapie zu begeben. In einer solchen Therapie lernen Paare viel über sich selbst und die Beziehung. Das Sprechen und das Auseinandersetzen mit den Problemen kann für beide die Erlösung sein. Es wird sich in dieser Therapie herauskristallisieren, ob die Beziehung noch zu retten ist.

Und was ist mit den Kindern … ?

Beide Elternteile sollten es den Kindern erklären und nach wie vor als Eltern für die Kinder da sein. Manchmal hilft es einfach aus dem Alltag zu entfliehen und mit den Kindern was zusammen zu unternehmen. Denn ein bedrückendes und trauriges Umfeld wirkts sich in dieser schwieriger Phase nicht unbedingt positiv auf das Kind aus und der Tag sollte am liebsten mit Ausflügen, Spielen zu hause oder draußen gestaltet werden.

Zusammenbleiben oder doch lieber trennen?

Keiner sollte wegen der Kinder zusammenbleiben, da man hier nur selbst auf der Strecke bleibt und die Trennung mit Sicherheit nur aufschiebt.

Man darf auch nie vergessen, dass die Kinder selbst nicht glücklich sind, wenn sich die Eltern nur streiten und es offensichtlich ist, dass sie sich nicht mehr lieben.

Wer noch Hoffnung sieht und seinen Partner noch liebt, sollte alles daransetzen, ihn zurückzuerobern und sein Leben nachhaltig zu verändern, so dass es für alle positiver wird.